Hallo, wir sind Soyolon.

Wer wir sind und was uns wichtig ist

soyolon_travel_Logo_Kopf_HTN

Wer wir sind

Wir sind gebürtige Mongolen, die seit vielen Jahren in Deutschland leben. Und wir lieben es, Menschen für unser Land zu begeistern. Insbesondere möchten wir das besondere Gefühl von Freiheit und Weite vermitteln, das wir selbst so gut kennen und manchmal vermissen. Gleichzeitig kennen und schätzen wir das Leben in Deutschland und Europa und wissen, welche Wünsche und Anforderungen die Menschen haben, wenn sie in der Mongolei unterwegs sind. Zusammen mit unserer Erfahrung bei der Veranstaltung von Touren und unseren Verbindungen vor Ort, bieten wir unseren Gästen also beste Voraussetzungen für ein einzigartiges Reiseerlebnis. Übrigens: Wenn wir gerade nicht organisieren, planen oder beraten, sind wir gern selbst vor Ort, entdecken neue Routen, testen Unterkünfte und überlegen, wie wir Gutes noch besser machen können. Einen Eindruck unserer letzten Reisen finden Sie auf unserm Blog blog/soyolontravel oder unseren Social Media Kanälen facebook.com/soyolontravel, instagram/soyolontravel. Und was bedeutet eigentlich Soyolon? Pferde haben für die Menschen in der Mongolei seit jeher eine große Bedeutung. Es gibt sogar Begriffe für die unterschiedlichen Altersstufen eines Pferdes. Ein Soyolon ist zum Beispiel ein dreijähriges Pferd. Es ist noch jugendlich ungestüm, aber schon kräftig und in allen guten Eigenschaften herangebildet.

Was uns wichtig ist

Als Reiseveranstalter legen wir großen Wert darauf, unseren Gästen das Land und seine Bewohner so nah wie möglich zu bringen. Dazu zählt für uns insbesondere der Kontakt zu den mongolischen Nomaden. Aus Erfahrung wissen wir, dass unsere Gäste (und wir selbst) immer sehr beeindruckt sind vom Leben dieser Menschen, ihrem Einklang mit der Natur, ihrem Respekt vor Wind und Wetter, ihrem Vertrauen in sich selbst und der Offenheit und Herzlichkeit, mit der sie ihren Gästen begegnen. Ebenso wichtig ist uns, dass auch die Menschen, die uns so herzlich aufnehmen, von unseren Aktivitäten profitieren und wir dazu beitragen können, diese einzigartige Lebensform langfristig zu erhalten. Ein Teil unserer Einnahmen fließt deshalb in unseren Fonds „Soyolon Nomads“ mit dem wir die Gemeinschaft der Nomaden unbürokratisch unterstützen und neue Perspektiven schaffen. Konkret heißt das:

  • Wir fördern nachhaltigen Tourismus.
  • Wir sind aktiv im Kampf gegen Überweidung, indem wir neue wissenschaftliche Erkenntnisse mit traditioneller Herdenwirtschaft verbinden.
  • Wir unterstützen die Errichtung eines Milchverarbeitungsbetriebs in der Gemeinde Shargaljuut.
  • Wir helfen beim Vertrieb von Produkten wie Yakkäse oder Yakwolle.