14-tägige Rundreise durch die mongolische Grassteppe, die Taiga und Gebirgsregionen des Altai.
Termin / Dauer
ab Juni bis September 2018
jeden Mittwoch und Samstag möglich.
14 Tage
Preis
ab 1.785 €

Auf unserer Rundreise dringen wir tiefer in den Altai, das Hochgebirge der Mongolei ein. Unser Weg führt uns durch grasige Steppen in das Reich der Taiga und die Bergwelt der mongolischen Schweiz. Eine abwechslungsreiche Route, die Sie mit den gebirgigeren und grüneren Regionen der Mongolei vertraut macht. Die Tour entschädigt Sie voll dafür, dass Sie eines nicht sehen: die Wüste Gobi.
“Die Kraft und der Zauber der Taiga liegen darin, dass vielleicht nur die Zugvögel wissen, wo sie zu Ende ist”, schrieb einst der Dichter Anton Tschechow (1860-1904). Die unendliche Weite beeindruckt viele Menschen bis heute. Faszination und Gefühle von Verlorensein kommen auf. Die Bewohner der Taiga haben großen Respekt vor der Natur.
Der Name Taiga hat seinen Ursprung im mongolischen Altai. Von Bergwildnis bis zu schwer durchdringbaren Wäldern bietet die Taiga in jedem Fall einzigartige Naturerlebnisse.

1. TAG: ANREISE
Individuelle Anreise nach Ulaanbaatar, der Hauptstadt der Mongolei.

Wo Ihre deutschsprachige Reiseleitung Sie mit einem freundlichen Lächeln erwarten wird.


2. TAG: ULAANBAATAR
Am Morgen Ankunft auf dem Chinggis Khaan International Airport in Ulaanbaatar. Transfer zum Hotel. Nach einer kurzen Erfrischungspause starten wir zur Stadtbesichtigung. Das größte und noch aktive buddhistische Kloster Gandan, Unter anderem besuchen wir das Naturhistorisches Museum, berühmt wegen seiner naturkundlichen Sammlungen. Im Anschluss genießen wir ein landestypisches Willkommensessen.

3. TAG: DURCH DIE STEPPE ZU AMARBAYASGALANTKLOSTER
Mit einem Kleinbus beginnen wir unsere Überlandreise nach Norden und fahren hinaus in die Weite der mongolischen Steppe. Nach rund 350 km gelangen wir zum malerisch hinter Hügeln gelegenen Jurtencamp Amarbayasgalant, in der Nähe des wohl schönsten buddhistischen Klosters der Mongolei. Übernachtet wird in den traditionellen Jurten, deren Komfort und Behaglichkeit Sie überraschen werden.

4. TAG: AMARBAYASGALANT – URAN TOGOO
Heute besuchen wir das buddhistische Kloster Amarbayasgalant. Im Anschluss geht die Fahrt über Erdenet, die mit 80.000 Einwohnern drittgrößte Stadt der Mongolei, in den Uran Togoo Nationalpark. Im Vorbeifahren sehen wir seltene Industrieanlagen, denn bei Erdenet liegen die größten Kupfer- und Molybdänvorkommen des Landes. Im Nationalpark übernachten wir in der Nähe des Vulkankraters Uran-Uul in einem Jurtencamp.

5. TAG: MONGOLISCHE SCHWEIZ
Es geht in die Berge nach Murun, ein vollkommen anderes Naturerlebnis. Bei zahlreichen Pausen, die wir auf dieser Strecke machen, genießen wir die traumhaft malerische Umgebung. Sie werden sehen, dass diese Gegend ihren Namen „Mongolische Schweiz“ zu Recht trägt. Wir übernachten in Jurten.
6. TAG: MURUN – KHUVSGUL SEE
Nach dem Frühstück besichtigen wir eine große Ansammlung frühgeschicht-licher Steelen. Mongolische Nomaden haben sie etwa 1.000 v. Chr. errichtet und mit Hirschen, Schmuck, Gürteln und Werkzeugen verziert. Den heutigen Namen „Hirschsteine“ erhielten sie durch die Darstellungen fl iegender Hirsche. Nach diesem Ausfl ug in die Bronzezeit fahren wir weiter zum Khuvsgul See.

7. TAG: BEI DEN RENTIERZÜCHTERN
Der Khuvsgul See ist der kleinere Bruder des Baikal Sees, das bedeutendste Süßwasserreservoir der Mongolei. In den Weiten des tiefblauen Wassers tummeln sich Störe und Forellen. In der Umgebung sind Bären, Zobel, Elche und über 200 verschiedene Vogelarten zu fi nden. In der hier vorherrschenden, einzigartigen Taiga-Landschaft leben die Zaatan, ein Volk der Rentierzüchter. Wir werden heute eine dieser Rentierzüchterfamilien besuchen. Den Rest des Tages verbringen direkt am See mit seinem kristallklaren Wasser. Sie können den Nachmittag ganz nach Ihren Wünschen gestalten – wandern, reiten usw. Übernachtet wird im Jurtencamp.
8. TAG: THERMALBAD JARGALAN SUM
Heute reisen wir weiter bis nach Jargalan Sum. Dort werden wir im Camp einen schönen und entspannenden Abend im Thermalwasserbad unter freiem Himmel genießen. Danach geht es in die Jurten.
9. TAG: DER WEISSE SEE
Unser Weg führt uns nun zum Weißen See – Terkhiin Zagaan Nuur. Er gilt als einer der schönsten Seen in der Mongolei. Nach Ausbrüchen des Khorgo-Vulkans entstand der See in 2.060 m Höhe. Je nach Wunsch und Wetterlage haben Sie die Möglichkeit zum Baden oder Reiten.

10. TAG: DIE HÖHLE DES GELBEN HUNDES
Bevor wir nach Zezerleg aufbrechen, werden wir den Vulkankrater Khorgo und „Die Höhle des Gelben Hundes“ besichtigen. Der Name ist in Anlehnung an den berühmten, 2005 gedrehten Dokumentar-Spielfi lm entstanden, der bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises 2006 den Preis als bester Kinder- und Jugendfi lm erhielt. In Zezerleg angekommen, übernachten wir im Camp am Taikhar-Felsen.
11. TAG: DIE HAUPTSTADT DES CHINGGIS KHAANS
Wir bewegen uns in das Tal des Orkhon, wo sich einst Kharkhorum, die im Jahr 1220 erbaute ehemalige Hauptstadt der Mongolei befand. Von dieser gigantischen Stadt werden erst in den letzten Jahren wieder Spuren freigelegt. Auf einem Teil der Ruinen steht seit 1586 die riesige, erste buddhistische Klosteranlage Erdene Zuu, die man aus den Trümmern der alten Hauptstadt erbaut hat. Übernachtet wird im Jurtencamp.

12. TAG: DER HEILIGE BERG
Direkt nach dem Frühstück fahren wir von Kharakhorum zum heiligen Berg Khugnukhaan. Dort besuchen wir die Klosterruinen von Uwgun-Hiid. Den Rest des Tages nutzen wir, um die Natur der Umgebung zu erkunden. Danach freuen wir uns auf unsere bequeme Jurte im Camp.
13. TAG: ULAANBAATAR
Zurück in die Hauptstadt. Dort kommen wir gegen Abend an. Übernachtung im Hotel.
14. TAG: TEMPELPALAST UND KASCHMIR
Direkt in der Hauptstadt besuchen wir heute den Tempelpalast des letzten Kaisers. Am Nachmittag besichtigen wir dann eine Kaschmir-Fabrik. Hier erleben Sie, wie eine der wertvollsten Naturfasern der Welt sorgfältig verarbeitet wird. Die Mongolei ist berühmt für ihre hochwertigen Textilien aus dem Unterfell der seltenen Kaschmirziege. Sie können hier direkt ab Werk günstig das erwerben, was Ihnen gefällt. Am Abend stehen dann ein Konzertbesuch und Abschiedsessen auf dem Programm. Übernachtung im Hotel.

15. TAG: ABREISE
Frühstück und Transfer zum Flughafen.

Unsere Leistungen für Sie

Übernachtungen:

3 x Hotel, 10 x Jurtencamp (alle Unterkünfte als Doppelbelegung)

 

Leistungen:

Reisesicherungsschein gemäß § 651 k BGB
Vollverpflegung (mit Kochservice bei den Reisen mit Zelten)
Alle Transfers innerhalb Ulaanbaatars mit dem Kleinbus
Fahrt im robusten Geländewagen durch die Steppe mit ortskundigen erfahrenen Fahrern
Mineralwasser unterwegs
Kamele mit Ausrüstung und Betreuer
Naturschutzgebühren und Eintrittsgelder für Sehenswürdigkeiten und Aufführung
Deutschsprachige erstklassige Reiseleitung

 

Nicht im Preis enthalten:

internationale Anreise
persönliche Ausgaben (zusätzliche Getränke, Souvenirs…)
Einzelzimmerzuschlag im Hotel und Jurte ab ca. 60,00 Euro/Nacht
Reiseversicherungen (bitte selbst vor Reiseantritt abschließen)
Pferderitt mit Betreuer

 

Informationen und Tipps zum Flug und Flugpreis:

Der Linienflug in der Economy-Class mit der MIAT (mongolische Fluggesellschaft) kostet zurzeit ca. 1000,- Euro. Wir können die Reservierung des Flugtickets als vermittelte Reiseleistung anbieten.

Reisepreis*

Bei 4 Personen 2.045,- Euro**
Bei 5-7 Personen 1.920,- Euro**
Bei 8-14 Personen 1.785,- Euro**

 

TeilnehmerInnen

min. 4 bis max. 14

* pro Person im Doppelzimmer

** zzgl. internationaler Flug


Die Route

Karte durch Anklicken vergrößern

Kontakt

Haben sie Fragen?

+49 40 25491757